DFSI: Forschung & Meilensteine

Das DFSI setzt Standards in der Feng Shui-Welt

Wenn man eine so komplexe und ganzheitliche Lehre von Grund auf erforscht, die darüber hinaus auch noch über so viele Verzweigungen verfügt, dann kommt man irgendwann zwangsläufig an einen Punkt, wo man inne hält, das Wissen sortiert, analysiert und vor allem in die Praxis umsetzt. Immer und immer wieder. Im Laufe dieses Erkenntnis- und Erfahrungsprozesses wird dann die innere Struktur dieser Wissenschaft sichtbar und erfahrbar. Es wird deutlich, dass es zentrale Themen gibt, die den echten Kern der Lehre bilden. Und traditionelle Methoden und Ansätze, die sich im Laufe der Jahre in bestimmten Regionen durch bestimmte Praktiker entwickelt haben.
Hier gilt es zu unterscheiden, welche Ansätze jenseits von geografischen Merkmalen und Traditionen Bestand haben. Denn nur diese orientieren sich an den allgemein wirksamen Natur- und Schöpfungsgesetzen und können deshalb als grundlegend betrachtet werden und in das praktische Feng Shui von Europa einfließen. Feng Shui ist – wenn man es am Anfang betrachtet wie ein buntes Sammelsurium aus kleinen und großen Mosaiksteinchen, die teilweise zusammenhangslos neben einander liegen und kein richtiges Bild abgeben. Hier gilt es aufzuräumen und zu strukturieren, Hintergründe aufzuzeigen und Zusammenhänge zu finden. Denn erst dann wird das Große und Ganze sichtbar.
Das war die Arbeit in den letzten 25 Jahren. Katrin Martin Fröhling und Thomas Fröhling, die Begründer des DSFI, waren in Asien und haben Zugang zu vielen wichtigen Werken in Bibliotheken erhalten, sie studiert und übersetzt.
Aus dieser wissenschaftlichen Arbeit in Kombination mit der Praxis –und Lehrarbeit der Gründer und Leiter entstand über die Jahre eine sehr fundierte Wissens-Kompetenz, die die inneren Zusammenhänge und Hintergründe unterschiedlicher Feng Shui Konzepte beleuchtet und ins rechte Licht rückt.

Grundlegende Feng Shui Analysekonzepte entstehen

Jeder, der neue Wege geht, kennt diesen tiefen Erkenntnis- und Reifungsprozess: So fühlt man bereits den richtigen Weg, die richtige Vorgehensweise – aber man muss für Vieles noch die „richtigen Worte“ finden. Worte, die genau das beschreiben, was dieser inneren Wahrheit entspricht, direkt zeigt, was wesentlich ist. Begriffe und Strukturen, die nicht nur von einem selbst verstanden werden, sondern vor allem auch von den Feng Shui Interessierten, den Schülern und Beratungskunden. So bringt der „DFSI Energiebaum“ die Hierarchie der unterschiedlichen Analyseebenen auf einen Punkt und das „Gesetz des polaren Ausgleichs“ ermöglicht grundsätzliche Erkenntnisprozesse und Harmonisierungsempfehlungen für die Beratung. Weiterhin ermöglicht die Analysestruktur nach dem „Energiefluss“ und der „Energiequalität“ ein klares, strukturiertes und vor allem immer erfolgreiches Arbeiten.

Katrin Martin Fröhling sagt dazu: „Heute - nach über 20 jähriger Lehr- und Praxistätigkeit - hat es sich erwiesen: Die von uns erarbeitete Analyse- und Beratungsstruktur des DFSI ist erfolgreich und hat sich über viele Jahre in der Praxis bewährt. Sie ist verständlich und priorisiert die Grundlagen des Feng Shui für den Anwender so, dass der Beratungserfolg immer garantiert ist.“

Das Bagua- viel mehr als man denkt….

Viele Menschen glauben,  das Bagua sei ein Feng Shui System an das man einfach glauben muss. Doch das ist keinesfalls so. Wenn man sich sehr intensiv damit beschäftigt, die zahlreichen Zusammenhänge sieht und erkennt, dann wird deutlich, dass das Bagua sich an bekannten Naturzyklen orieniert.  Dies allerdings wird in keinem üblichen Feng Shui Kompass ersichtlich. Warum? Weil diese mit den Kompass Richtungen aufhören. Aber gerade an diesem Punkt wird es erst spannend!  Denn gerade hier liegt der Schlüssel zum wirklichen Verständnis  des Bagua verborgen. Das aber ist in keinem Lo Pan, keinem Feng Shui Kompass und auch in keiner Erkläruing zum üblichen Bagua ersichtlich. Wie gesagt  - sie hören da auf, wo es nach unserer Sicht wirklich beginnt!

Der  eigentliche Schlüssel zum Verständnis des Bagua und seiner Wirkungsweise liegt in den Kompass Richtungen und deren Bezug zu den Schöpfungsgesetzen der Natur! Denn die Kompass Richtungen sind ein allgemein und überall wirksames Koordinatensystem  und jede Richtung steht für eine bestimmte Energiequalität, die wir ganz unmittelbar wahrnehmen können. So steht der Osten für den Beginn des Tages an dem die Sonne nach oben steigt und damit für den Aufbruch, den Start. Auf das Bagua übertragen unterstützt diese Qualität deshalb Aspekte wie den Beginn von Projekten, Vitalität und Gesundheit. Was lag nun näher, als dieses Wissen um die echten Zusammenhänge in einem Bagua der Naturzyklen sichtbar zu machen. Und genau das ist der COS, der Circle of Success.

COS- Circle Of Success

Der COS des DFSI – das Bagua mit AHA Effekt!

Der COS, der eine Art Minilexikon darstellt, auf dem die Analogien der Harmonielehre abgebildet sind, stellt die Verbindung zu den uns bekannten Naturzyklen her. Nun wird es wirklich möglich zu verstehen, warum verschiedene Bereiche des Hauses, die man  im Feng Shui Baguabereiche nennt, über bestimmte Raumpotentiale verfügen. Denn   wie gesagt  das Bagua ist – auch wenn das heute kaum jemand weiß – kein zufälliges angeordnetes Analyseinstrument, sondern leitet seine Wirksamkeit aus der konkreten Übertragung der Naturgesetze auf die Räume ab. Und genau das ist das ursprüngliche, unverfälschte Feng Shui im Kern, als das Essentielle  Feng Shui, bevor dieser von zahlreichen Traditionen überdeckt wurde.

Bagua

Das Drei-Türen-Bagua oder Kompass-Bagua

Jahrelang kursierte in der Feng Shui Welt ein Streit darüber, welche Bagua Methode denn nun die richtige sei: das „Drei-Türen-Bagua“ oder das „Kompass-Bagua“. Katrin Martin-Fröhling und Thomas Fröhling, die vor vielen Jahren selbst vor diesem Problem standen, sind zunächst einmal dieser ganz grundsätzlichen Frage nachgegangen, bevor sie selbst aktiv gearbeitet haben oder ihr Wissen in Aus- und Weiterbildungen weitergaben. Und sie haben es geklärt - auf der Grundlage des Quellenstudiums und der Auswertung von Praxisergebnissen.
Viele Jahre später haben beide, um diesem lähmenden Streit in der Szene ein Ende zu setzen, ihre Forschungsergebnisse zum Bagua-Thema in ihrem Buch Feng Shui heute veröffentlicht. Inzwischen ist dieser Bestseller ein Standardwerk und wird vielerorts als Lehrbuch eingesetzt.