Staatliche Fördermöglichkeiten Ihrer Ausbildung

weiterbildung01

Profitieren Sie von zahlreichen staatlichen Möglichkeiten der Studienförderung! Nutzen Sie diese, um sich Stück für Stück Ihrem Ziel zu nähern.
Nachfolgend finden Sie hierzu eine Übersicht:

Bundesprogramm Bildungsprämie

Mit dem Ende 2008 aufgelegten, bundesweiten Programm Bildungsprämie werden individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen gefördert. Ziel ist es, insbesondere das Bewusstsein und die Eigeninitiative für Weiterbildung im eigenen beruflichen Lebenslauf zu stärken.

Einen Bildungsprämiengutschein können Erwerbstätige erhalten, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind und deren zu versteuerndes Einkommen nicht über € 20.000 (bzw. € 40.000 bei gemeinsam Veranlagten) liegt. Auch Mütter und Väter in einer Elternzeit oder Ruheständler mit Nebentätigkeit können einen Gutschein erhalten. Die Höhe des Gutscheins beläuft sich auf 50% der Weiterbildungskosten, maximal jedoch € 500.

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.bildungspraemie.info oder über die kostenfreie Service-Hotline 0800 - 2623000.

Bildungsgutschein über die Jobcenter, Förderung über Renten- oder Unfallversicherungsträger

Förderungen mit dem Bildungsgutschein über die Jobcenter sind möglich, wenn jemand arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht ist. Eine Weiterbildung kann nur dann gefördert werden, wenn sie notwendig ist, um den Antragsteller beruflich einzugliedern, drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden oder einen fehlenden Berufsabschluss nachzuholen. Ob das im Einzelnen der Fall ist, entscheiden die Jobcenter in Ansehung der jeweiligen persönlichen und beruflichen Voraussetzungen des Antragstellers.

Die Rehabilitationsträger Renten- oder Unfallversicherung haben ebenfalls Spielräume hinsichtlich Fördermöglichkeiten: Die zuständigen Berater des jeweiligen Reha-Trägers sind hier die richtige Anlaufstelle.

Förderprogramme der Bundesländer

Neben dem Bundesprogramm Bildungsprämie haben auch fast alle Bundesländer landesspezifische Förderprogramme. Auch diese Programme werden von unseren Studenten lebhaft genutzt. Voraussetzung für die Inanspruchnahme ist jeweils ein erster Wohnsitz im jeweiligen Bundesland. Die weiteren Einzel-Voraussetzungen sind von Bundesland zu Bundesland verschieden. Die Fördersummen liegen im dreistelligen und auch vierstelligen Bereich. So gibt es:

Begabtenförderung

Dieses Programm wendet sich an Personen unter 25 Jahren, die in ihrem Berufsabschlusszeugnis einen besonders guten Notendurchschnitt erreicht haben. Es steht ein Förderbetrag von bis zu € 5.100 zur Verfügung. Alle Infos unter: www.begabtenfoerderung.de

Sonstige Möglichkeiten einer Studienförderung

Auch Firmen fördern ihre Mitarbeite

In vielen Fällen beteiligt sich der Arbeitgeber an den Weiterbildungskosten seiner Mitarbeiter. Schließlich kommt ein größeres Know How auch der Firma zugute!

Bildungsurlaub

Der Bildungsurlaub ist ein Geschenk in zeitlicher Hinsicht: Er dient der Weiterbildung von Arbeitnehmern und bezeichnet den Rechtsanspruch auf bezahlte Freistellung von der Arbeit für die Teilnahme an einer Bildungsveranstaltung. Es sind dies also weitere Tage über den Erholungsurlaub hinaus! Fast alle Bundesländer gewähren Bildungsurlaub, nur Bayern und Sachsen nicht.