Land unter bei Marie…

"Ändere Deine Umgebung, dann ändert sich dein Leben. Ändere es gezielt, dann verändert sich dein Leben in die Richtung, die du dir wünschst."

Katrin M. Fröhling

Land unter bei Marie…  Denn nach der Trennung von ihrem Mann ist für Marie und ihren Sohn nichts mehr wie es war. Sie leidet unter Schlafstörungen und hat zunehmend Stress im Büro. Ihr Sohn Jonathan leidet still. Er zieht sich mehr und mehr zurück, seine Versetzung in die 8. Klasse ist gefährdet. Lese hier in einer kurzen Zusammenfassung wie es mit Feng Shui gelang wieder echtes Verstehen, Stabilität und Glück in das Leben von Mutter und Sohn zu bringen.

Es ist schon ein paar Monate her, da rief mich Marie an. Sie war völlig außer sich, entschuldigte sich mehrfach dafür, dass sie anrief. Ich hatte gerade etwas Zeit und versuchte sie erst einmal zu beruhigen. Dann erzählte sie mir das:

„Wissen Sie, ich weiß gar nicht, ob ich richtig bei Ihnen bin, aber ich muss etwas tun. Irgendwie ist mein ganzes Leben durcheinander. Nichts stimmt mehr. Vor fast 2 Jahren hat mein Mann mich verlassen und ich blieb mit meinem Sohn allein in unserer Wohnung. Natürlich war es  schwer für mich und ich habe in der Zeit viel geweint, das hat natürlich auch mein Sohn mitbekommen. Der Vater ließ sich kaum mehr sehen. Ich hatte ja schon genug damit zu kämpfen, aber natürlich war das für meinen Sohn Jonathan auch ein riesiger Verlust, unter dem er sehr gelitten hat. Ganz nebenbei gab es auch finanziell riesige Probleme, da ich nun die ganzen Kosten allein tragen musste. Natürlich hat mein Ex ab und zu etwas gebracht. Aber eben unregelmäßig. Er ist selbständig und da gibt es ja nicht immer stabile Zahlen, das weiß ich ja. Aber für mich heißt das eben, dass ich im Grunde immer allein kalkulieren muss.

Das alles hat mich sehr mitgenommen und ich kann schon seit Monaten nicht mehr richtig schlafen, fühle mich müde, matt und krank. Das hat natürlich Auswirkungen auf meine Arbeit als technische Zeichnerin. Ich bin nicht mehr so effektiv wie früher und meine Kollegen sind schon leicht genervt. Sie sind eigentlich sehr nett und wir haben einen guten Kontakt, aber da ist jetzt schon eine gewisse Spannung im Büro.

Aber das Schlimmste ist eigentlich, dass ich mich mit meinem 13 jährigen Sohn nicht mehr verstehe. Er redet kaum noch mit mir, ist eigentlich ständig außer Haus. Wenn ich ihn daraufhin anspreche sagt er, er fühle sich daheim nicht mehr wohl und ich hätte ja genug mit mir zu tun. Ich glaube, ich habe ihn wirklich vernachlässigt, denn ich war ehrlich durch den Wind. Nun habe ich auch von der Schule eine Einladung bekommen, ein Elterngespräch steht an. Seine Leistungen sind wohl sehr abgesackt und die Versetzung steht auf dem Spiel. Das war das i-Tüpfelchen und ich habe mir überlegt, dass ich jetzt etwas ändern muss und will. So, und deshalb rufe ich Sie an.“

Mich hat die Offenheit und das Vertrauen, das Marie mir entgegen brachte, sehr berührt. Und ich wollte ihr helfen. Kurz und gut: Ich bot ihr an, mir ihren Grundriss anzusehen. Ich wollte die energetische Struktur der Wohnung mit dem Bagua analysieren, ihr dabei helfen, die nächsten Veränderungen in ihrem Wohnumfeld so zu gestalten, dass diese Marie bei der Erfüllung ihrer Lebensziele unterstützen.

Und so zeigt sich die  Situation im Grundriss

Als der Grundriss ankam, machte ich mich gleich an die Arbeit. Auf den ersten Blick ersichtlich war der unregelmäßige Grundriss, der mit seinen zahlreichen Erweiterungen und Fehlbereichen energetisch sehr instabil war. Das große, früher mit ihrem Mann bewohnte Schlafzimmer, wurde nun von Marie allein genutzt. Aber was mir besonders auffiel: die abgelegene Position des Kinderzimmers im Grundriss. Sofort spürte ich: Wenn ich Jonathan wäre – ich würde mich in diesem Raum auch allein und ausgeschlossen fühlen. Und ich wäre ganz sicher auch nicht gerne dort.

 

grundriss marie

Grundriss vorher

marie grundriss bagua

Bagua

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Bagua-Analyse ersichtlich sind die großen Fehlbereiche im Südosten, Süden und Südwesten. Sie wurden über entsprechende Feng Shui Maßnahmen ausgeglichen. Etwa über Bilder an den angrenzenden Wänden, die in Resonanz zu den jeweiligen Lebenswünschen stehen. Weiterhin wichtig: Bei der Gestaltung der Terrasse wurden ebenfalls diese Lebensbereiche thematisch aufgenommen.

Zimmertausch für mehr Nähe

Aber der eigentliche „rote Faden“ der Analyse war hier, dass Jonathan und Marie im wahrsten Sinn des Wortes wieder näher zusammen rückten. Deshalb gab ich die Empfehlung, dass Jonathan in das ehemalige Schlafzimmer seiner Eltern zieht, hier hat er genug Platz für alle Aktivitäten, die in einem Jugendzimmer stattfinden (Schlafen, Lernen, Spielen, Freunde). Und – das ist ganz besonders wichtig in diesem Fall - er kommt aus dem abgelegenen Zimmer mitten ins Zentrum der Wohnung. Das Konzept der Annäherung zwischen Mutter und Sohn kann umgesetzt werden, wenn  Marie im Gegenzug ab jetzt den Bastelraum (HWR) in ihr Schlafzimmer umfunktioniert. Das Bügelbrett und die Malsachen wandern rüber ins ehemalige Kinderzimmer, das etwas abseits liegt.

marie grundriss nachher

An der Wand im Flur befindet sich das Bagua-Zentrum. Hier wurde ein Spiegel aufgehängt, der gleichzeitig die Wand symbolisch öffnet und die außen liegenden Fehlbereiche ausgleicht. Farblich wollte Marie sehr hell bleiben in Weiß- und Cremetönen. Die Wohnung sollte durchgängig hell und eher einfarbig gestaltet sein. Deshalb wurde der Basisfarbe Weiß jeweils eine Impulsfarbe hinzu gemischt, um die Räume entsprechend ihrer Lage im Bagua besonders zu akzentuieren, Blockaden zu reduzieren und den Energiefluss auszugleichen. Diese Technik eignet sich besonders für Menschen, die mit farbigen Wänden wenig anfangen können aber trotzdem über die Impulsfarbe von der ganzheitlichen Farbaktivierung profitieren wollen.

Zwischen dem Zimmer der Mutter und dem des Sohnes wurden verbindende Farbbrücken geschaffen und zwar mit einer speziellen Technik, die es ermöglicht, den Energiefluss zu verändern. Mit dieser Methode konnten gleichzeitig einige Wände energetisch zusammengefasst werden, was diesen unregelmäßigen Grundriss zusätzlich erheblich stabilisiert hat.

Grundriss nachher

Marie berichtet von den Erfolgen der Beratung

Was soll ich sagen: Ich habe mich sehr gefreut, als ein paar Wochen später eine Nachricht von Marie kam. "Toll, das ist das am besten angelegte Geld der letzten Jahre. Ich hätte nie gedacht, dass man mit eine paar Veränderungen im Wohnraum so viel erreichen kann!" Voller Freude erzählte sie, dass sie mit Ihrem Sohn und ein paar Freunden zusammen die Wohnung vollkommen neu gestaltet haben. Jonathan findet sein Zimmer jetzt richtig cool, was man unter anderem daran erkennt, dass er nicht mehr so oft unterwegs ist und sich stattdessen seine Freunde bei ihm treffen. Er habe nun mehr Struktur im Zimmer, das spiegelt sich auch in seinem  Verhalten. Er sei ausgeglichener und finde auch vermehrt wieder Zeit, sich seinen Hausaufgaben zu widmen… Marie macht diese neue Situation sehr glücklich. Sie sagte, ihr sei eine riesige Last vom Herzen gefallen und sie hat jetzt das Gefühl, Ihr Leben wieder im Griff zu haben.

Was für ein wunderbares Feedback. Und manchmal hat man (fast) das Gefühl, da ist pure Magie am Werk. Aber so ist es eben nicht. Die Beobachtungswissenschaft Feng Shui arbeitet ganzheitlich  und über analoge Entsprechungsebenen. Und dann passt eine ganz bestimme Zahl, eine Farbe oder ein Symbol eben in eine ganz bestimmte Himmelsrichtung und damit zu einem ganz bestimmten Lebenswunsch. Je genauer ein Feng Shui Kundiger erkennen, ausgleichen und Akzente setzen kann, umso effizienter wird Feng Shui wirken. Und ja -  natürlich gibt es Argumente für oder gegen diesen Zimmertausch. Was bei dem einem gut ist, kann bei einem anderen Klienten vollkommen falsch sein. Aber in diesem Fall war die Neubelegung der Zimmer ein zentraler Punkt der Lösung.

Anmerkung:

Mir ist bewusst, dass dieses Beispiel an einigen Stellen noch Fragen offen lässt. Dies ist aufgrund der Komplexität der Beobachtungswissenschaft Feng Shui leider nicht  anders möglich. Auch handelt es sich hier ja „nur“ um eine kurze Zusammenfassung des Wesentlichen. So sind die Techniken der horizontalen Verbindung über Farbbrücken ebenso wie das umfangreiche Konzept der Impulsfarben Themen in unseren Ausbildungen am Deutschen Feng Shui Institut und können deshalb natürlich an dieser Stelle nicht voll umfänglich erläutert werden. Aber im Sinne der Ganzheitlichkeit und Authentizität wollte ich diese so zentralen Themen der Empfehlungen an Marie nicht unter den Tisch fallen lassen, vor allem auch, weil sie so fantastisch funktionieren!

Vielleicht fragst du dich ja, warum mein Fokus nicht auf der Aktivierung der Bagua Bereiche mit Fehlbereichen lag. Der Grund ist einfach. Ich arbeite immer so, dass ich die aktuellen Probleme als Ansatz für meine Analyse nehme. Weiterhin unterscheide ich zwischen "Ausgleich" und "Aktivierung" von Bagua-Zonen. Deshalb wurden die Bagua Bereiche mit einem Fehlbereich zunächst erst einmal ausgeglichen und  stabilsiert. Mit diesem Vorgehen habe ich den besten Erfolg.

 

Katrin Martin-Fröhling

Katrin Martin-Fröhling

Katrin Martin-Fröhling ist Gründerin und Leiterin des Deutschen Feng Shui Instituts (DFSI) sowie Autorin zahlreicher Bücher zum Thema Feng Shui und Begründerin der original Katma-Therapie, die sie vor 23 Jahren entwickelte. Sie ist mit Thomas Fröhling zusammen Ausbildungsleiterin des DFSI und konzipiert, plant und schreibt zahlreiche Ausbildungen, so auch den erfolgreichen Feng Shui-Fernkurs.
Katrin Martin-Fröhling

Letzte Artikel von Katrin Martin-Fröhling (Alle anzeigen)