wasser lotus

„Es sind nicht die äußeren Umstände, die das Leben verändern, sondern die inneren Veränderungen, die sich im Leben äußern.“

Das Leben ist Veränderung. Und sicher hast du auch schon die Erfahrung gemacht, dass wir in den meisten schmerzlichen Lebensphasen erst im Nachhinein etwas Positives erkennen können.

Und das hat seinen Grund: Denn wenn wir loslassen, müssen wir das tun, bevor das Neue in unserem Leben erkennbar und greifbar wird. Und genau diese Situation ist es ja, die die Unsicherheit in uns wachsen lässt und uns viel zu oft davon abhält, die notwendigen Veränderungen zuzulassen. So mancher möchte dann die sprichwörtlichen Mauern bauen, um die Veränderungen aufzuhalten.

Aber das Problem ist: Wenn die Veränderungen an unsere Tür klopfen haben wir zwei Möglichkeiten: Entweder wir wandeln uns oder wir werden gewandelt. Wir können also – um das Beispiel oben aufzugreifen – Mauern bauen, um die Veränderungen eine Zeit lang aufzuhalten oder aber Windmühlen, die den Wind der Veränderung aufnehmen und für uns nutzen.

Was also können wir tun, wenn die Veränderungen an unsere Tür klopfen? Anbei findest du einige Empfehlungen, die Veränderungsprozesse jeder Art unterstützen. Sie ziehen ihre Wirksamkeit aus der Tatsache, dass wir nicht isoliert leben, sondern ein Teil des Ganzen, ein Teil der Welt sind. Damit hat alles, was um uns geschieht, auch eine Wirkung auf uns. Im Feng Shui geht es darum, die Wechselwirkungen und Resonanzen bewusst zu einzusetzen, um das Loslassen und Neu-Entstehen, was zwangsläufig immer auf die Veränderung folgt, für unseren Lebensweg zu nutzen.

Ich möchte nun nur ein paar kleine, aber sehr effektive Tipps aus der Werkzeugkiste der Harmonielehre Feng Shui weiter geben, die dir sicher gut tun werden, wenn du dich gerade in einer Veränderungsphase befindest.

  1. Aktiviere den Norden in deinem Grundriss. Dieser steht unmittelbar mit dem Element Wasser in Verbindung. Kein anderes Element kann Prozesse des Loslassens so effektiv unterstützen, wie das Wasser. Und weil das so ist lautet meine Empfehlung: Stelle eine Schale mit Wasser in den nördlichen Bereich oder - wenn du etwas mehr Bewegung möchtest - gerne auch einen Brunnen. Du kannst einen fertigen Brunnen kaufen oder dir einen eigenen bauen. Im Baumarkt findest du Pumpen, die – wenn du sie in eine Schale mit Wasser legst – bereits die Grundlage für deinen Brunnen bieten. Lege dann einige Steine oder Blüten in das Wasser und schalte die Pumpe an. Schon plätschert das Wasser in deinen Räumen und bringt neben frischen Energien auch Bewegung in deine „Loslass- und Entwicklungsprozesse“. Lass den Brunnen täglich für ein paar Stunden laufen, so wie s dir angenehm ist und schalte ihn nachts aus. Wichtig ist bei Wasser allerdings, dass du immer dafür sorgst, dass es frisch ist. Deshalb solltest du es ungefähr alle 3 Tage wechseln. Achte auch darauf, dass die Pumpe immer bedeckt ist und nicht trocken läuft. Sie würde dann sehr schnell kaputt gehen.  .
  2. Wenn es noch etwas mehr sein darf, dann aktiviere das Wasser mit feinstofflichen Essenzen. Anbei ein paar Aktivatoren, die dir dabei helfen werden, die anstehenden Veränderungen optimal zu meistern.

Katma Edelstein Essenzen

katma

 

  • Du kannst zum Beispiel eine Katma -Edelstein Essenz in das Wasser geben, die mit deinem aktuellen Thema in Verbindung steht. Seit Jahrtausenden sind die Heilkräfte der Edelsteine bekannt. Die Edelstein-Essenzen stellen einen besonderen Weg der Edelstein-Therapie dar, denn sie arbeiten vollständig auf der feinstofflichen Ebene. Gerade deshalb bieten sie sich auch für die Energetisierung des Raumes über das Brunnenwasser an. Jede Essenz hat eine bestimmte Qualität und steht für bestimmte Entwicklungsmuster und wenn du sie benutzt, verbindest du dich – vereinfacht gesagt – mit ihnen.
  • So steht die Goldtopas Essenz zum Beispiel für die Reinigung von alten Mustern und Strukturen und hilft dabei, das Neue zu etablieren. Die Smaragd Essenz dagegen wirkt wie eine energetische Waage, sie gleicht aus und hilft dabei, die innere Mitte wieder zu finden. Gerade das ist ja so immens wichtig, um innerlich stark zu bleiben und nicht vor lauter Angst und Unsicherheit Blockaden aufzubauen und die notwendigen Veränderungen zu blockieren.
  • Und nun noch eine dritte Essenz, die hier besonders helfen kann. Die Bergkristall Essenz ist die Essenz des Vertrauens in das Leben und wirkt im wahrsten Sinn des Wortes als Lichtbringer. Sie unterstützt uns dabei, dunkle Gedanken zu vertreiben und endlich wieder das Licht am Ende des Tunnels zu sehen.

Wenn du diese Empfehlungen umsetzt, dann kann man das vergleichen mit einer Situation, in der du unsichtbare Helfer an deiner Seite hast. Denn weil du in deinem Umfeld genau jene Energien etablierst (Wasser = Loslassen usw.), die das verkörpern, was du gerade brauchst, kannst du auch auf diese Energien zugreifen, dich mit ihnen verbinden. Je bewusster du das tust, umso wirkungsvoller und hilfreicher wird sich das für dich anfühlen. Aber genau darum geht es ja auch in der Harmonielehre Feng Shui, dass wir bewusst gestalten und verändern!

In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine wunderbare lichtvolle Zeit.

 

Katrin Martin-Fröhling

Katrin Martin-Fröhling ist Gründerin und Leiterin des Deutschen Feng Shui Instituts (DFSI) sowie Autorin zahlreicher Bücher zum Thema Feng Shui und Begründerin der original Katma-Therapie, die sie vor 23 Jahren entwickelte. Sie ist mit Thomas Fröhling zusammen Ausbildungsleiterin des DFSI und konzipiert, plant und schreibt zahlreiche Ausbildungen, so auch den erfolgreichen Feng Shui-Fernkurs.
Katrin Martin-Fröhling

Letzte Artikel von Katrin Martin-Fröhling (Alle anzeigen)