feng shui kinderzimmer schule

Nun stehen also wieder die Halbjahreszeugnisse an - für viele Kinder und Eltern leider kein Highlight des Monats. Und so ist denn auch ein Anruf typisch, der mich in der vergangen Woche erreichte:

" Herr Fröhling", sagte eine weibliche Stimme, die mir seltsam vertraut erschien, "erinnern Sie sich: Nicola mein Name, ich habe vor 15 Jahren den Gartenkurs bei ihnen gemacht, wollte danach im Herbst zum Basiskurs kommen, konnte dann aber aus dem schönsten Grund der Welt nicht: Ich war schwanger! Und heute ist der Hinderungsgrund 14 und genau deshalb rufe ich an."

Der Name des Hinderungsgrundes war Valentin. Ein liebenswerter, kleiner Chaot, mit den sozialen Medien auf Du-und-Du, aber leider nicht mit den Fächern Mathematik, Deutsch und Französisch. Hier drohten versetzungsgefährdende Zensuren. Eben deshalb rief Nicola mich an. Ob da nicht was mit Feng Shui zu machen wäre? Und weil wir damals per Du gewesen waren, blieben wir dann auch dabei. Weil's weiterhin ein stiller Tag war, die Steuer anlag (vor der ich mich sehr gerne drücke) sagte ich: "Also gut, schicke mir Bilder von Valentins Zimmer im Normalzustand und dann noch den Grundriss."

Blitzschnell hatte ich alles auf dem Monitor und schon war klar, was hier im Argen lag! Der junge Mann war Bayern München Fan: Wimpel des Vereins lagen auf den Regalen, Fotos von Müller, James, Süle, Boateng und beinahe noch von dem Rest der ganzen Bande hingen an der Wand. Mal einer alleine, mal zu zweit, mal zu dritt und auch natürlich ein Mannschaftsfoto. Weiterhin schlief der junge Mann in Bayern-Bettwäsche. Weil er auch ein junger Jäger und Sammler war, lagen auf dem Boden und den Tischen verstreut Lego-Teile aus der Star Wars Serie, Steine und Muschelfunde vom Strand, sogar noch 2 Dinos aus der frühkindlichen Phase. Und selbstverständlich gehörten zu einem typischen Jugendzimmer von 2019 Smartphone, Laptop, Tablet, Playstation und weiß ich was alles. In diesem Zimmer konnte man sich vielleicht köstlich amüsieren, aber für die Schule konzentriert arbeiten? Never!

Das ideale Feng Shui Kinderzimmer für ein erfolgreiches Lernen

Was war zu tun? Gehen wir es mal ganz methodisch an - folgende Punkte waren am wichtigsten:

1. Zunächst einmal musste die Wandverzierung "ausgedünnt" werden. Alle Poster kamen in eine Mappe. Nur eines durfte bleiben (es wurde, na klar, der Müller). Alles was an Lego, Muscheln, Steinen und Antik-Dinos so rumlag, wurde in Ordnungskörben gesammelt und in die Regale gestellt. Natürlich nur während der Arbeit! Grund: Während der Büffelei auf Spielzeug zu schauen, ist, als wenn du deinem Hund eine Wurst unter die Nase hältst, obwohl der Tierarzt ihm strenge Diät verordnet hat.

2. Auf das Bett mit der bunten Bayern-Wäsche kommt noch eine helle Überdecke. Sie deckt alles ab - und so wird Valentin nicht an den Fußball (immer besser als Schularbeiten) oder an einen kurzen Mittagsschlaf (auch besser als Büffeln) erinnert.

 

Ein Schreibtisch, der nicht vom Lernen abhält, sondern zum Lernen einlädt

3. Natürlich musste auch alles vom Schreibtisch verschwinden, was nicht mit der Schule zu tun hatte. Außerdem war er direkt vor dem Fenster platziert, die Tür hatte Valentin im Rücken. Ich sagte Nicola: "Wie soll sich Dein Junge da konzentrieren? Schaut er aus dem Fenster in den schönen Garten, wäre er natürlich lieber draußen, als zu arbeiten. Ein weiterer Teil seiner Aufmerksamkeit ist stets nach hinten gerichtet, zur Tür. Wir Menschen können es nicht ertragen, etwas im Rücken zu haben, was wir nicht kontrollieren können. Also wird der Schreibtisch so gedreht, dass der Junge nun eine feste Wand im Rücken hat, in den größeren Teil des Raumes schaut, die Tür im Blick hat. Und als kleines Praliné nun ein kleiner, großer Trick! Ich fragte Nicola: "Ist dein Valentin Rechts- oder Linkshänder?" Er ist Linkshänder. Daher empfahl ich, links an der Wand in 1,50m Höhe ein Bild mit einer schönen Spirale  aufzuhängen. Warum? Ob Kind oder Erwachsene: Alle paar Sekunden schaut jeder von uns von seiner Arbeit kurz hoch. Mal nach links (der Linkshänder) oder nach rechts. Wenn ich nun Valentins Aufmerksamkeit auf dieses zentrierende Objekt lenke (eben eine Spirale, kann natürlich auch ein Kreis oder ein Mandala sein), bündelt sich sein Blick auf einen Punkt und das stärkt die Konzentrationsfähigkeit.

Störquellen ausschalten

4. Und dies ist nun beinahe der wichtigste Punkt: Valentins Smartphone wird während der Schularbeiten auf Fly-Modus gestellt, damit er nicht von Whatsapp-Nachrichten oder Anrufen gestört wird. Und - sicher ist sicher - zumindest zu Beginn der neuen Lernroutine von der Mutter mit ins Wohnzimmer genommen. Ebenfalls wird in dieser Zeit allen Geräten im Zimmer der Stecker gezogen.

5. Warum alle Geräte abschalten? Nun, bei Pop-Musik kann niemand arbeiten (und mögen die jungen Leute das auch mit Emphase behaupten, unrecht haben sie doch). Als ich eben dies meinem Sohn Julian Sebastian vorlas (er fühlt sich schon als Junior-Chef, und kontrolliert mich gelegentlich), sagte er mir: "Und was ist mit klassischer Musik? Dabei kann ich klasse lernen. Und dafür gibt es auch Beweise in der Wissenschaft. " Gut, dann will ich mal nicht so sein: Mozart geht so gerade noch... Aber wer hört den schon mit 14, außer Julian Sebastian.

Lernorgansation in zwei Schritten

6. Und natürlich möchte ich die neuen Medien nicht verteufeln. Sie bieten auch Chancen. Zum Beispiel auch dann, wenn der Sohnemann gezielt Wissenslücken auffüllen möchte oder muss, weil eine Klassenarbeit naht. Aber wie immer im Leben kommt es auf das Maß an. Und darauf, sich zu organisieren. Und gerade dabei sollten wir unsere Kinder unterstützten. Selbst uns passiert es immer wieder, dass wir "nur kurz" etwas googlen wollen und dann ist eine Stunde vorbei! Warum sollte das bei unseren Kindern anders sein. Sie brauchen unsere Unterstützung bei der der gezielte Lernorganisation. Deshalb empfehle ich immer folgende Schritte:

  • Lernen pur: Das  heißt ohne Medien und mit dem Fokus, das Wissen bewußt aufzunehmen, zu verarbeiten und zu strukturieren. Um dann festzustellen: WO stehe ich?  WELCHE Wissenslücken bestehen noch? Und die können dann im 2. Schritt aufgefüllt werden. Und hier bieten sich dann auch die Medien sehr gut an, weil hier oft auch komplexere Zusammenhänge über Lehrfilme sehr gut vermittelt werden.
  • Fokusziertes Lernen über die Medien: Wenn du weisst, was du nicht weißt, kannst du ganz gezielt diese Inhalte suchen und finden. Und  wirst viel schneller ans Ziel kommen und Lernerfolge sehen. Und so habe ich es meinem Julian erklärt, dann bleibt auch mehr Zeit für die Freizeit.

Reduzierung von Esmog

6. Ach ja, den WLAN-Router hatte ich ganz vergessen, der war bisher in Valentins Zimmer. Die Mutter hatte mir kurz zuvor noch gesagt, dass ihr Junge schlecht schläft. Ich zeigte ihr, dass der vermaledeite Router Mitschuld trägt. Der wanderte nun in den Keller (gestern hat Nicola wieder angerufen und gesagt:"Wir alle schlafen seitdem viel besser!") Zu diesem Thema rund um die Gesundheit und den ESmog erfährst du alles essentielle in unserem Kurs für Geo- und Elektrobiologie).

7. ...Gab es noch 9 weitere Tipps und Tricks an diesem Nachmittag - aber sie alle auch noch auszuführen, würde wirklich den Rahmen dieses Artikels sprengen.

So lange die Versetzung im Herbst noch gefährdet ist, achtet also von nun an Nicola darauf, dass vor den Schularbeiten das Kinderzimmer auf diese Weise "geklärt" ist. Dann legte ich natürlich noch das Bagua auf Valentins Zimmer auf und fand noch weitere gravierende Punkte, warum es mit der Konzentration und daher auch den schulischen Leistungen des jungen Mannes so bergab gegangen ist. Aber das ist natürlich eine andere Geschichte, die wir dann hier in Au miteinander besprechen werden, wenn Nicola nach 15 Jahren nun doch noch zum Basiskurs kommt. Vielleicht sogar jetzt im Februar? Aber das ist natürlich wieder eine andere Geschichte.

Thomas Fröhling

Thomas Fröhling ist Journalist, Schriftsteller, Ausbildungsleiter und Master-Consultant des Deutschen Feng Shui Institutes.
Thomas Fröhling

Letzte Artikel von Thomas Fröhling (Alle anzeigen)