horoskop 2020

Vom Jahr des Schweins gleiten wir nun am 25.1. in das der Ratte über. Sie regiert bis zum 24. Januar 2021, dann wiederum löst der Büffel sie ab, was den Autoren dieser Zeilen schon jetzt in freudige Erwartung versetzt. Warum – na, weil das dann sein Jahr wird. Nun aber überlässt er dem kleineren Vierbeiner neidlos den Vortritt. Was wird das Jahr bringen? Im Vorfeld haben wir ja schon von der Klimaexpertin Greta Thunberg (CO2) bis zu den Börsenfachkräften Friedrich/Weik (Der größte Crash aller Zeiten) vernommen, dass alles den Bach runter gehen wird. Aber vielleicht kommt es auch ganz anders und alles wird gut! Denn das chinesische Jahreshoroskop könnte im Gegenteil auch so interpretiert werden, dass wir mit der Ratte richtiges Schwein haben und der Weltuntergang mal wieder verschoben wird. Die Zeichen stehen gut, dass dieses Jahr zwar eines der großen Klärung wird, aber wir dann sagen können: „Et hät noch immer jut jejange!“    

Die Ratte

Nun aber gratulieren wir erst allen Ratten. Sie ist ja, wie Feng Shui-Kundige unter Euch wissen, ein Wassertier. Nun kommt 2020 auch das himmlische Element Metall hinzu. Und das gibt ihr noch mehr Energie mit auf den Weg. Das heißt für sie: Sie muss lernen, sich zu konzentrieren. Denn es bedeutet nun, dieses Mehr an Energie zu bündeln – und geschieht das, gibt´s für die Ratte kein Halten mehr. Bisher lebten viele Ratten ja ein wenig ruhelos, wechselte auch gern mal Job und Wohnung – jetzt ist es das Gebot der Stunde, auszuharren, sich zu zentrieren, um dann alle Ziele zu erreichen. Im Beruf und in der Liebe. Also, liebe Ratte: Nutze Deine Chance! Ich drücke jedenfalls fest die Daumen.

Der Büffel

Der Erdbüffel mag Veränderungen eher nicht so sehr. In diesem Jahr der Ratte aber wird er sich flexibel zeigen müssen. Er wird einige liebe Gewohnheiten aufgeben – dafür aber die Möglichkeit haben, einen richtigen Schatz zu heben. Denn die Metall-Energie dieses Jahres wird auch ihm helfen, geschäftlich weiter zu kommen. Privat läuft bis zum Sommer nicht alles ganz so ideal – aber im Herbst ist Erntezeit und da wartet eine besondere Überraschung auf ihn. Aber er sollte diesmal nicht, wie er´s gewohnt ist, auf das Glück warten, sondern ihm mutig entgegengehen!

Der Tiger

Am Jahresbeginn gelingen Dir durchaus ein paar große Sprünge. Mitte 2020 empfehle ich Dir, mal ein wenig loszulassen, zu relaxen. Da bietet sich ein längerer Urlaub an, hast eh genug Überstunden gehabt… - Im Winter dann solltest Du mit Konzentration und Geduld das weiterführen, was Du zu Beginn des Jahres begonnen hast. Folgst Du diesen kleinen Tipps, wird´s auch für Dich ein wirklich rundes Jahr. Ach ja: zum Thema Liebe lässt sich sagen - man darf zwischendurch auch ruhig mal das Hirn einschalten…

Der Hase

Eigentlich ist ja die Schnelligkeit und das listige Hakenschlagen Deine Domäne. Aber für das Frühjahr rate ich Dir: nimm mal ein bisschen Geschwindigkeit raus. Es wird auch so für Dich in diesem Jahr gar nicht so übel laufen – wenn Du es mit Ruhe und Übersicht angehst. Die Liebe zeigt sich erst im Herbst von ihrer schönsten Seite und im ganzen Jahr solltest Du daran denken, mit dem Geld sehr vernünftig umzugehen. Beachtest Du das, steht einem guten Jahr aber auch gar nichts im Wege.

Der Drache

Das Jahr lässt sich für Dich beinahe zu gut an. Drum denke dran, es ist - wie schon Großmutter zu sagen pflegte – nicht alles Gold, was glänzt. Nimm nicht gleich jedes Angebot an, das Dir gemacht wird und nicht jede Chance, die sich so bietet, ist auch wirklich eine… - Achtsam sein, auch und gerade in Gelddingen, ist das Gebot der Stunde. Es tun sich viele Wege auf, doch einige führen in die Irre. Aber keine Bange, schon im Sommer klärt sich alles und Du weißt wieder ganz genau, wo es langgeht. Bis dahin: Vorsicht walten lassen!

Die Schlange

Versuche, in diesem Jahr nicht ganz so verbissen Deine Ziele zu erreichen - sonst könnte es sein, dass Du, die Feuer-Schlange – zu viel Metall verbrennst. Im Klartext: Geld verschwenden könntest! Das ist 2020 die kleine Herausforderung für Dich. Sonst hält das Jahr vieles für Dich bereit hält, was Dir die Tage versüßen wird. Im Job werden Deine Geistesblitze mehr denn je geschätzt und privat wird´s einige freudige Überraschungen für Dich geben.   

Das Pferd

Dieses Jahr wird sich vieles bei Dir lösen und auflösen. Versuche nicht, ein Geheimnis für Dich zu behalten, das Dir nicht ganz angenehm ist. Rücke lieber freiwillig damit raus - denn Deine Umgebung wartet nur darauf und nimmt Dir gewiss nichts übel. Denke an den alten chinesischen Spruch: Es ist wenig günstig, Feuer mit einem Blatt Papier zu verdecken. Hast Du hier Klarheit geschafft, läuft für Dich dieses Jahr wie von selbst. Alles, was Du mühsam im vergangenen Jahr begonnen hast, lässt sich nun leicht und locker abschließen. Und achte auch auf eines: ein lieber, aber sehr stille Mensch wartet nur darauf, dass Du ihn siehst…

Die Ziege

Also: Hör endlich mal auf, immer so rum zu meckern. Dieser kleine Gag ganz zu Beginn musste einfach sein. Denn wahr ist nun mal, dass gerade zu Beginn die Energie dieses Jahres Dir überhaupt nicht gefällt. Überall findest Du was zu mäkeln. Hast Du Dich aber erst mal in 2020 hineingearbeitet, wirst Du sehen: alles wunderbar! Ab April und Mai erkennst Du: Jetzt geht es steil bergauf. Vor allem erst einmal beruflich, dann aber klappt´s auf einmal für Singles auch mit dem Nachbarn.

Der Affe

Hey, schau endlich mal von Deinem Smartphone auf und in die schöne Welt hinein. Das, was Du wirklich suchst, wirst Du mit Deinem Smartphone nicht finden. Da gibt´s nur Fake News. Die Wahrheit liegt vor Dir, in der realen Welt. Wenn Du das beherzigst, dann steht Dir 2020 ein Jahr bevor, das für Dich völlig neue Eindrücke und nie erwartete Gefühle bereithält. Also: Gib der Wirklichkeit mal ne Chance. Die Affen, die keine Smombies sind (und das ist natürlich die Mehrzahl…) wissen es eh: Einen Seemann und einen Affen kann nichts erschüttern. Du wirst alle tückischen Klippen elegant umfahren – und vielleicht sogar im Hafen der ewigen Liebe einfahren. Kleine Mahnung: Aber die Finanzen dabei nicht aus den Augen verlieren…

Der Hahn

Na, in diesem Jahr überraschst Du aber Deine Umgebung mal ganz gewaltig! Im Beruf wie in der Liebe läuft bis tief in den Winter hinein alles wie geschmiert. Nimm einfach alles wie es kommt und sage Dir: Das habe ich mir verdient. Am Ende von 2020 solltest Du allerdings mal ein Päuschen einlegen und Dich an den heimischen Herd zurückziehen, auch Glück kann zu Stress führen. Und den hast Du ja noch nie so gemocht. Kann man nur sagen: Es ist einfach Dein Jahr!

Der Hund

Auch der netteste Hund – so heißt es im Chinesischen - sollte zwischendurch mal beißen, sonst landet er im Kochtopf. Das ist nun ein wenig drastisch ausgedrückt, aber die Energie dieses Jahres sagt dem Hund sehr deutlich: Bleibe freundlich wie immer - aber sei so klar wie Kloßbrühe! Denn 2020 ist für Dich Klärung auf alles Ebenen angesagt – ist das erst mal erledigt, kannst Du schon im Sommer den Lohn für diesen Stress einfahren: Die totale Harmonie kehrt zu Dir zurück und Du kannst entspannt auf das Jahr des Büffels warten…

Das Schwein

Ein wenig geht es Dir wie dem Affen: Du bist abgeglitten in die künstliche Welt der Handys. Geht ja vielen so wie Dir – aber für Dich wird es nun Zeit, wieder ins wirkliche Leben einzutauchen. Hier warten auf Dich einige Entscheidungen, vor denen Du Dich bisher erfolgreich gedrückt hast. Und jemand wartet auf Dich, der bei weitem interessanter ist, als die Kätzchen-Videos im Smartphone. Du hast es in der Hand, 2020 zu Deinem Erfolgsjahr zu machen.

Und ganz am Ende – wie gewohnt - eine persönliche Bemerkung. In diesem Jahr begehen wir den 250. Geburtstag von meinem Lieblingsdichter Hölderlin. Er lebte in einer Zeit der Kriege, der Seuchen, des Hungers. Dagegen geht es uns Heutigen in Europa wirklich gold! Doch wenn man die Zeitung liest, das Fernsehen einschaltet oder – Gott bewahre – ins Smartphone schaut, hat man den Eindruck: das Ende ist nahe! Eine Weltuntergangsstimmung wie auf der Titanic, ganz gegen Ende der Reise.

Ich aber sage Euch – keine Bange. Oder wie Hölderlin, der in echten Problemzeiten lebte, schrieb:

„Nah ist

Und schwer zu fassen der Gott...

Wo aber Gefahr ist, wächst

Das Rettende auch“

Falls Sie Ihr chinesisches Tierkreiszeichen nicht kennen, können Sie es in dieser Übersicht nachschlagen.
Thomas Fröhling
Letzte Artikel von Thomas Fröhling (Alle anzeigen)