Günther S. Jakobi

Nach der Ausbildung zum Industrie-Informatiker war ich einige Jahre als festangestellter Software-Entwickler tätig, bevor ich zu einer IT-Beratung wechselte. Als IT-Consultant entwickelte ich Anwendungen für wechselnde Kunden unterschiedlichster Branchen in ganz Deutschland, arbeitete in großen und kleinen Projekt-Teams, zuweilen auch allein. Ich hatte Freude an meiner Arbeit, da sie mir nicht nur wechselnde Herausforderungen bot, sondern auch mein systematisch-analytisches Denken und meine Kreativität gleichermaßen verlangte.

Privat galt mein Interesse ganz anderen Dingen: Philosophie, Weltreligionen und alten Kulturen, besonders die asiatischen, ich praktizierte Wing Tsun Kung Fu und Qigong und engagierte mich für Tierschutz und Tierrechte.

Sowohl im privaten wie auch im beruflichen Umfeld machte ich immer wieder die Feststellung, dass manche Räumlichkeiten trotz komfortabler und durchaus gefälliger Ausstattung kein wirkliches Wohlbefinden vermitteln, während andere, oft auch einfache Räume ein Gefühl von Geborgensein und Zufriedenheit geben. Auch in der Natur fand ich Orte, an denen ich am liebsten den ganzen Tag verbracht hätte, während andere mich eher wenig berührten oder sogar abstießen. Diese Erfahrungen weckten schon vor vielen Jahren mein Interesse für die Jahrtausende alte Harmonielehre Feng Shui.

Meine persönlichen Erfahrungen im Freundes- und Bekanntenkreis zeigten, dass es gerade in der heutigen Zeit angesichts einer belastenden Arbeitswelt, der Zunahme psychischer Krankheiten wie Burn-Out und Depression sowie dem rasanten Anstieg gesundheitlicher Belastungen durch Elektrosmog immer wichtiger wird, das eigene Heim so zu gestalten, dass es dabei unterstützt, Ruhe zu finden, die Gesundheit zu fördern und das innere Gleichgewicht zu bewahren. Zu oft erfüllt das eigene Zuhause nicht (mehr) seine Funktion als Ort der Erholung und Quelle der Kraft - statt Energie zu tanken, um die eigenen Lebensziele verfolgen und erreichen zu können, sind krankmachenden Faktoren Tür und Tor geöffnet.

Dank meiner Ausbildung beim Deutschen Feng Shui Institut (DFSI) verfüge ich über fundierte und breit gefächerte Kenntnisse, auch in Landschafts- und Gartengestaltung, sowie Geo- und Elektrobiologie. Meine Fähigkeit, zuzuhören und Zusammenhänge zu erkennen, hilft mir jetzt dabei, auf der Basis meines Feng Shui Wissens im Gespräch mit meinen Kunden individuelle Konzepte zu erarbeiten, die sie in die Lage versetzen, ihr Heim - oft schon mit geringem Aufwand - so zu gestalten, dass es ihren Bedürfnissen entspricht und sie in ihrer jeweiligen Lebenssituation optimal unterstützt.